Integratives Atmen/Rebirthing: Vorbereitung & Ablauf

Home/Atemarbeit/Vorbereitung & Ablauf

Zuerst werde ich mich mit Ihnen unterhalten und Sie erzählen mir, was Ihr Thema ist. Dann werde ich Ihnen hierzu noch einige Fragen stellen und kurze Notizen machen. Und dann geht es auch schon zum Atmen.

Wie funktioniert Integratives Atmen/Rebirthing?

Sie liegen mit geschlossenen Augen, ganz entspannt, auf einer Matte und beginnen “kreisförmig” zu atmen. Sie atmen verbunden ein- und aus und die üblichen Atempausen werden hierbei weggelassen. So entsteht ein Energie-Kreislauf, der bewirkt, daß Sie vermehrt Energie aufnehmen und dies auch im Körper fühlbar wird. Durch die vermehrte Sauerstoffaufnahme werden mentale, körperliche und emotionale Blockaden auf sanfte Weise “aktiviert”. Unterdrückte Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, Erinnerungen, Bilder usw., die evtl. verschüttet waren – treten ins Bewusstsein, d.h. sie sind wieder erleb- und fühlbar.

Ich bin während des gesamten Atemprozesses an Ihrer Seite und leite Sie an.
Sie sind jederzeit ansprechbar und können zum „normalen Atmen“ zurückkehren.

Hinweis: Integratives Atmen hat nichts mit Hyperventilation zu tun!
Integratives Atmen, Rebirthing, Holotropes Atmen wird bereits in vielen psychosomatischen Kliniken als Therapie durchgeführt, in Einzel- oder auch Gruppentherapien.